Paprika, Tomaten, Zwiebeln, Ofen, köstlich

Aus purer Faulheit habe ich heute Abend den Ofen angeworfen – ich war platt nach der Arbeit und hatte weder Lust auf langes am Herd stehen noch auf viel Geschnibbel und schon gar nicht auf eine Spüle voller Töpfe.
Ofengemüse also, aus dem was da war – vom Samstagseinkauf übrig gebliebene grüne Paprika und Tomaten – sowie dem, was immer da ist – Zwiebeln, Knoblauch und Oliven. Und auch wenn sich das schon im Vorneherein nicht unvielversprechend anhörte, waren wir beide recht überrascht (und vor allem ganz hingerissen) von dem köstlichen Geschmack, den die paar Zutaten da ohne viel Zutun in der Auflaufform entwickelt hatten. Oft braucht es eben gar nicht mehr als den Eigengeschmack der Dinge – so sie denn so gut harmonieren wie in diesem Fall.


Rezept
für 2 x 2 Personen

500 g grüne Paprika
500 g Tomaten
4 Zwiebeln
6 Zehen Knoblauch
16 schwarze, aromatische Oliven (wir: Kalamata)
Olivenöl, Salz, Pfeffer

dazu Brot

*          *          *

Den Ofen auf 200° heizen. Die Zwiebeln in Spalten schneiden, in der Auflaufform mit ordentlich Salz und einem großzügigen Schuss Olivenöl (bestimmt 50 ml) vermischen und im Ofen glasig braten. Währenddessen den Knoblauch in Scheiben schneiden, die Paprika in grobe Stücke und die Tomaten in Hälften. Wenn die Zwiebeln glasig sind, die Paprika und den Knoblauch untermischen, pfeffern und ggf. nachsalzen. Die Tomatenhälften auf der Mischung verteilen und mit etwas Salz bestreuen. Weiterbraten, bis die Gemüse nach Geschmack bissfest/weich sind, kurz vor Ende der Backzeit die Oliven dazugeben.

Posted in Allgemein. Bookmark the permalink. RSS feed for this post. Leave a trackback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • gerade auf dem Markt:

    (in Klammern Stehendes ist gerade erst am Kommen oder bereits am Gehen und daher evtl. nicht uneingeschränkt verfügbar)

    Gemüse:
    Blumenkohl
    Brokkoli
    (Butterrüben)
    Champignons
    (Chicoree )
    Chinakohl
    Endivien
    (Feldsalat)
    Fenchel
    (Grünkohl)
    Kartoffeln
    Kohlrabi
    Kresse
    (Kürbis)
    Lauch
    Mangold
    Mohrrüben
    Pak Choi
    (Pastinaken)
    (Petersilienwurzel)
    Radicchio
    Rote Beete
    Rotkohl
    Rucola
    Sellerie, Knollen-
    Sellerie, Stangen-
    Schwarzwurzeln
    (Spinat)
    Wirsing
    Vulkanspargel
    Zwiebeln

    Kräuter:
    Koriander
    Petersilie
    Rosmarin
    Salbei
    Thymian

    Obst:
    Äpfel
    Birnen

Swedish Greys - a WordPress theme from Nordic Themepark.