Krautsalat

Lecker, schnell vorbereitet und es braucht nicht viel darüber hinaus – Butterbrote und ein, zwei Tomaten etwa. Warum ich Krautsalat trotzdem so selten mache, ist mir jedesmal, wenn ich dann doch dran denke, vollkommen schleierhaft. Also: öfter!!


Rezept
für 2 Personen

1 kleiner Weißkohl (ca. 1 kg)
Salz
3-4 EL mildrn Essig
2 EL Öl
1/2 kleine Zwiebel
1/2 TL Kümmel
Weißkohl raspeln, einen gehäuften El Salz dazugeben, gut durchkneten und etwas stehen lassen. In einem Sieb solange unter fließendes Wasser halten, bis der Geschmack nur noch gut salzig, nicht mehr extrem salzig ist. Wasser ausdrücken und das Kraut in einer Schüssel mit den anderen Zutaten vermischen. Gut durchziehen lassen, ruhig auch über Nacht.

Posted in Allgemein | Leave a comment

Parmigiana di Melanzane

Auberginen, Tomaten und Käse sind die wesentlichen Bestanddteile der süditalienischen Parmigiana. Während an Überbackenes mit hohem Fettgehalt zu Beginn der Auberginensaison nicht zu denken war, erscheint diese Vorstellung jetzt, wo der Sommer etwas abgekühlt ist, langsam nicht mehr ganz so absurd. Höchste Zeit also für diese Köstlichkeit, die man übrigens unbedingt in der mindestens doppelten Menge machen sollte, da sie auch am nächsten Tag kalt ausgesprochen lecker schmeckt. Insofern wäre sie eigentlich auch überaus hochsommertauglich – man müsste sich bei über 30 Grad nur mal überwinden, auch noch den Ofen anzuschmeißen…


Rezept
für 2 x 2 Personen

1 kg Auberginen
1,2 kg Tomaten
2 Beutel Mozzarella (a 125g, es kann ruhig der schnöde aus normaler Kuhmilch sein)
75 g Parmesan
2 Zweige Basilikum

Rezept lesen »

Posted in Allgemein | Leave a comment

Mini-Pizzen mit Bärlauchblüten, Ziegenkäse und Mozzarella

Bärlauch soll man sammeln, solange er noch nicht blüht, heißt es. Danach verliert er an Geschmack oder wird gar bitter, außerdem hart und zäh. Alles richtig, doch ist ein frisch erblühter Bärlauchteppich noch lange kein Grund, das Sammeln schlagartig einzustellen und noch vorhandene Gelüste ab sofort zu unterdrücken. Hier und da findet man immer noch das ein oder andere zarte, schmackhafte Nachzügler-Blättchen, außerdem sind die Blüten ebenfalls essbar und stehen den Blättern in puncto bärlauchigem Aroma in nichts hinterher. Nur beeilen sollte man sich – es hat sich schnell ausgeblüht und dann ist wirklich Schluss.

Bei uns landeten heute Abend Bärlauchblüten und -blätter mit ordentlich Ziegenkäse, Mozarella und Honig-Crème fraîche auf kleinen Pizzen – ein ausgesprochen leckerer Saisonausklang!


Rezept
für 2 Personen

Teig

120 g Weizenmehl (Typ 550)
65 ml lauwarmes Wasser
1 EL Olivenöl
1/2 Päckchen Hefe
etwas Zucker & Salz

Belag

75 g Creme fraiche
1 gute Handvoll (ca 50 g) Bärlauchblüten
1 knappe Handvoll (ca 25 g) Bärlauchblätter
1/2 Mozarella
1 Crottin de Chavignol
Schwarzer Pfeffer
Olivenöl

Rezept lesen »

Posted in Allgemein | Leave a comment
Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

Swedish Greys - a WordPress theme from Nordic Themepark.